Kulturbüro

Das erste Kulturbüro entstand 1998 am Zürcher Helvetiaplatz. Die Grundidee ist bis heute dieselbe geblieben: Unkomplizierte Unterstützung für Kulturschaffende durch nützliche und erschwingliche Dienstleistungen zum Gestalten und Kopieren, dazu moderne Geräte im Bereich Bühne, Audio, Video und Grafik zum Ausleihen.

Das Kulturbüro ist eine Idee des Migros-Kulturprozent. Einige der Kulturbüros werden heute vom Migros-Kulturprozent geführt, andere haben eigene Trägerschaftsmodelle. Die Kulturbüros arbeiten zusammen und haben so ein starkes Netzwerk geschaffen, das sich seit vielen Jahren bewährt hat.

Propädeutikum Teilzeit der Schule für Gestaltung St.Gallen: Das Tier in mirmehrplus

Im Schaufenster und auf der Theke des Kulturbüros in St.Gallen, sind bis Ende Januar Arbeiten vom Propädeutikum Teilzeit der Schule für Gestaltung St.Gallen mit dem Titel “Das Tier in mir” zu sehen. Die Schüler*innen haben alle Autoportraits mit Tier entwickelt, welche im Schaufenster zu sehen sind. Und die Theke entstand nach Zeichnungsrecherchen im Naturmuseum und wurde danach von der ganzen Klasse gemeinsam bemalt.

Die Arbeiten sind von: Celina Bühler, Flavia Venuti, Florianna Lutz, Jana Fürst, Jasmin Mattle, Jasmin Sonderegger, Joela Vogel, Katharina Zünd, Lisa Schwarz, Lukas Rechsteiner, Marijana Kumbric, Marina Hug, Sara Berweger, Yvonne Baumann, Zoe Rüegg

Dozentin: Lika Nüssli

www.instagram.com/propaedeutikum_st.gallen/